«

»

Hund und Katz

Ist ein Zusammenleben möglich?

Ja, es ist prinzipiell möglich das Hund und Katze in einem Haus leben können. Viel hängt auch vom Verhalten des Menschen ab. Wichtig für die Entscheidung ob Freund oder Feind ist immer die erste Begegnung.

Warum das Missverständnis?

Die Zusammenstöße zwischen Hund und Katze basieren auf Missverständnissen, da die zwei unterschiedliche Sprachen sprechen. Dazu kommt das der Hund Jäger ist und die Katze nur spielen möchte. Aber auch Katzen und Hunde können lernen mit den Eigenheiten des anderen umzugehen und dessen Sprache zu verstehen und somit dicke Freunde werden. 

Welcher Hund ist der geeignete Partner?

Grundsätzlich gilt das Jagdhunde und Hetzhunde eher ungeeignet sind, besser geeignet sind 100_3593Herdenschutzhunde und Hütehunde, mit ihnen kann sich eine gute Partnerschaft entwickeln.

 

Zuerst Hund oder Katze anschaffen?

Wenn Sie die Tiere gut darauf vorbereiten macht es keinen Unterschied welcher zuerst da ist. Zu beachten sei das Geschlecht und das Alter der Tiere. Hündinnen sind in der Regel ruhiger und weniger aggressiv als Rüden. Deshalb wird einer weiblichen Erwachsenen Katze das leben mit einer Hündin leichter fallen. Ist die Katze mehr als 10 Jahre alt und es kommt ein Welpe ins Haus, ist sie nicht mehr aufgeschlossen und flexibel genug. Die Aufnahme eines jungen Hundes kann für sie unüberwindbaren Stress bedeuten, also überlegen Sie es sich gut ob Sie das ihrer Katze antun möchten.

 

Welpe und Jungkatze

Am besten schließen Jungtiere mit einander Freundschaft. Werden ein Welpe und eine Jungkatze gleichzeitig ins Haus geholt, läuft ein Zusammenleben meist reibungslos.

 

Halten Sie Ihren Hund vom Katzenklo fern

 

Es gibt Hunde die werden vom Katzenklo magisch angezogen und wollen deren Inhalt fressen. Wenn Sie so etwas bemerken stellen Sie das Klo einfach in die Badewanne, für die Katze ist das kein Problem und der kleine Hund kommt nicht mehr daran.

Schreibe einen Kommentar