Vogelgrippe

Seit einiger Zeit kursiert die Vogelgrippe wieder in Deutschland, häufig wird Geflügel not geschlachtet, da diese betroffen sind. Das Seuchengebiet wird immer größer, doch was bedeutet das für meine Katze? Die Vogelgrippe haben vor allem Wildvögel und Katzen jagen diese gern, durch den Verzehr des infizierten Fleisches oder durch den Kontakt mit Kot und anderen Körperflüssigkeiten kann sich eure Katze infizieren. Aktuell scheint das Ansteckungsrisiko noch recht gering zu sein. Solltet ihr den Verdacht hegen eure Katze hat sich mit dem Virus angesteckt, dies macht sich vor allem an einer Erkrankung der Atemwege bemerkbar, solltet Ihr einen Tierarzt aufsuchen, der nimmt Proben aus dem Rachen und machen dann einen Test. Vorbeugen könnt ihr einer Ansteckung in dem ihr euren Freigänger wenn in eurer Nähe tote Wild und Wasservögel gesichtet werden eure Tiere lieber drinnen zu bewahren oder nur im eigenen Garten laufen zu lassen. Wenn eure Katze in einen Sperrbezirk eindringt und erwischt wird kann eine Strafe von bis zu 25.000€ verhängt werden, eure Katze oder Hund kann sogar erschossen werden, wenn diese sich in einem Sperrbezirk aufhält. Geht also lieber auf Nummer sicher und lasst wenn ihr in einem Vogelgrippe Sperrbezirk wohnt eure Katze lieber drin. Unser Jugendbauernhof hat extra für die Freiläufer Katzen ein schönes großes Gehege hergerichtet in dem Sie schöne kuschlige Hängematten haben und sich trotzdem großzügig bewegen können. IMG_20170212_145842IMG_20170212_145859

IMG_20170212_145952IMG_20170212_150046 IMG_20170212_145844IMG_20170212_150023IMG_20170212_160952IMG_20170212_160907

Die Faschingszeit hat begonnen

Nun beginnt die 5.Jahreszeit und überall wird Fasching bzw. Karneval gefeiert, unser Katzen Model habt sich auch schon in Schale geworfen und freut sich schon darauf mit Luftschlangen zu spielen!

Catpixx wünscht euch allen eine schöne Närrische Zeit!

IMG-20170209-WA0001

ABC Die Katze lief im Schnee

Wenn die ersten Focken fallen scheiden ich auch bei Katzen die Geister, einige lieben es durch den Schnee zu toben, andere bevorzugen einen Platz an der wollig warmen Heizung. Hier ein paar süße Bilder im Schnee die wir im Tierpark Hebelei in Zehren nahe Meißen knipsen konnten.

Hier sieht man direkt wer den Schnee mag und wer lieber ins warme Haus möchte.

DSC_0636DSC_0633DSC_0651 DSC_0677DSC_0644 DSC_0634DSC_0701

Suchbegriffe: Wetter, Schnee, Sonne, Regen, Fotos, Foto, Bilder, Katzen

Futterstreik

Eure Katze streikt auf einmal und möchte nicht mehr fressen? Hier 10 Tipps für euch die es eurer Katze schmackhafter machen:

  1. Näpfe trennen: Katzen essen ungern da wo Sie auch trinken, deswegen sollten diese Näpfe immer getrennt voneinander aufgestellt werden.
  2. Essen auf Toilette? Katzen sind sehr saubere Tiere, ein Grund der Futterverweigerung könnte sein das die Näpfe zu nah am Katzenklo stehen, das ist für die Katzen ein absolutes No-Go.
  3. Krach schlägt auf den Magen: Katzen lieben es an ruhigen Orten ungestört zu fressen, deswegen solltet Ihr darauf achten das der Napf so steht das die Katze in Ruhe fressen kann.
  4. Fest Essenszeiten: Katzen essen wie viele andere Tiere oft als Langeweile, das ist nicht gut und stets gefüllt Futternäpfe verleiten schnell das Tier zum immer fressen, feste Fütterungszeiten sind daher sehr zu empfehlen.
  5. Hoher Napf: Katzen hassen es wenn Ihre Tasthaare an den Rand des Napfes stoßen, so kann Ihnen schnell der Hunger vergehen, deswegen solltet Ihr einen flachen breiten Napf auswählen.
  6. Kaltes Essen?: Katzen hassen kaltes Essen, das schlägt ihnen oft schwer auf den Magen. Futter sollte immer lauwarm serviert werden, so ist es am verträglichsten.
  7. Futterneid: Jede Katze sollte Ihren eigenen Napf haben, wenn dies nicht hilft und Futterneid entsteht hilft es oft auch in getrennten Zimmern zu füttern.
  8. Kein Hundefutter: Katzen sollten auch nur Katzenfutter bekommen, denn dieses enthält mehr Eiweiß als zum Beispiel Hundefutter, was sehr wichtig für die Katzen ist.
  9. Viel Trinken: Eure Katze muss viel trinken, hieran muss Sie oft erinnert werden, in der Wohnung verteilte Näpfe oder ein Brunnen ist genau das richtige.
  10. Menschen-Essen: Finger weg! Unser Essen kann giftig sein für eure Katze. Katzen sollten nur Katzenfutter bekommen. 

Wenn eure Katze zu der Appetitlosigkeit sich merkwürdig verhält oder erbricht, solltet Ihr auf jedenfall einen Tierarzt aufsuchen, nur der kann eurer Fellnase bei einer Krankheit helfen.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

party-katze

Wir wünschen euch einen guten Start ins neue Jahr und denkt bitte daran, Tiere hassen Böller und Raketen, also gestaltet den Silvesterabend so ruhig wie möglich für eure Vierbeiner! Katzen die Freigänger sind sollte man in den nächsten Tagen lieber daheim lassen. Zu groß ist die Gefahr von Verletzungen oder das die Fellnase aus Angst sich total verläuft und den Weg nicht mehr findet. Stubentiger leben da etwas ungefährlicher, hier macht man die Rollos runter und lässt sie unter das Bett verstecken bis der Spuck vorbei ist! Egal wie Ihr es Handhabt, kommt gesund und munter ins neue Jahr!

Oh du Fröhliche …

Oder doch nicht? Wenn man in der Weihnachtszeit mit seiner Weihnachtsdeko nicht aufpasst kann es schnell zu einem nicht so fröhlichen Weihnachtsfest führen und zwar beim Tierarzt, deswegen möchten wir euch heute ein paar Tipps geben um die Weihnachtszeit für euch und eure Katzen so Unfall und Tierarztfrei wie möglich zu gestalten:

  1. Weihnachtstern, eine beliebte Pflanze in der Weihnachtszeit ist der Weihnachtsstern, aber Achtung dieser zählt zu den giftigen Pflanzen, wenn eure Katze daran kaut geht dies nicht gut für eure Katze aus. Das selbe gilt für den Mistelzweig.
  2. Geschenkbänder, einige Katzen (meine leider auch) werden von den Geschenkbändern richtig verzaubert, doch Achtung das ist kein geeignetes Spielzeug, die Katzen kauen daran und können Teile von dem Geschenkband verschlucken, dies führt oft zu Darmverschluss. Deshalb achtet beim ein und auspacken der Geschenke darauf das Geschenkband vor eurer Katze zu verstecken.
  3. Lametta, ein beliebter Baumschmuck ist das funkelnde Lametta, leider führt dies bei verschlucken ebenfalls zu Darmverschluss, Katzenfreund sollten deswegen lieber darauf verzichten
  4. Geflügelknochen, gern wollen wir unseren Mietzen was von unserem Gänsebraten abgeben, doch Knochen sind da die falsche Wahl, denn diese können leicht splittern und das Verdauungssystem blockieren, dies endet meist tödlich, also gebt euren Katzen lieber das Fleisch ohne Knochen.
  5. Kerzen, gehören mit zur Weihnachtszeit, doch man sollte seine Katze nie unbeaufsichtigt mit Kerzen lassen, denn diese wirken sehr verführerisch, schnell ist das Fell angebrannt, dies kann zu schweren Verbrennungen führen!
  6. Schokolade, zu Weihnachten gibt es überall Schokolade, doch Achtung Schokolade ist giftig für Katzen da sie Theobromin enthält.
  7. Tüten, Katzen spielen liebend gern mit Tüten, doch auch hier ist Vorsicht geboten! Erstickungsgefahr!!!
  8. Weihnachtskugeln, an den Weihnachtsbaum gehören auf jedenfall Kugeln! Dabei sollte man allerdings darauf achten das man welche aus Plastik verwendet, denn Katzen holen diese gern vom Baum. Welche aus Glas würden sofort zerspringen und eure Katze könnte sich schneiden. 

Wir hoffen ihr kommt gut durch die Weihnachtszeit! Frohe Weihnachten wünscht euch Catpixx!

dsc_0089

Wenn Katzen älter werden…

Katzen gelten ab dem 10 oder 11 Lebensjahr als Senioren, ab dem 15 Lebensjahr muss man vermehrt mit medizinischen Problemen rechnen, doch das tatsächliche Alter sagt natürlich nichts über das Befinden eurer Katze aus, Nahrung, Bewegung und Gene spielen dabei auch eine sehr große Rolle. Doch woran merkt man das eine Katze alt wird? Zuerst merkt man dies an dem erhöhten Schlafbedürfnis, außerdem frieren ältere Katzen schneller und suchen sich deswegen oft Schlafplätze auf Heizungen oder ähnlichem. Ältere Katzen werden auch anhänglicher und haben ein erhöhtes Liebesbedürfnis. Neben einem reduzierten Bewegungsdrang lassen außerdem die Sinne weiter nach, Seniorenkatzen hören und sehen nicht mehr so gut als jüngere, dies äußert sich durch plötzlich lautes Miauen. Ältere Katzen haben auch ein verändertes Fressverhalten, dies liegt vor allem an dem abnehmenden Geruchsvermögen und die Geschmacksnerven funktionieren nicht mehr wie gewohnt, meist hilft dabei einfaches anwärmen der Tiernahrung oder hinzufügen salzloser Brühe, beides intensiviert den Futter Geschmack. Außerdem ist es ratsam auf ein seniorengerechtes Futter umzustellen. Aber Achtung frisst die Katze gar nicht mehr solltet ihr unbedingt zum Tierarzt! Ältere Katzen sind zwar nicht mehr so aktiv wie junge Katzen wollen aber trotzdem Beschäftigt werden, so helfen Intelligenzspielzeug oder eine Federangel den Spieltrieb anzuregen und fördern den Geist. Wundert euch nicht wenn eurer Katze nun auch häufig was daneben geht, Unsauberkeit20161022_145115 ist auch ein Zeichen des Alterns, denn ältere Katzen schaffen es oft nicht mehr rechtzeitig aufs Katzenklo. Tierärzte raten Senioren Katzen halbjährlich zum Gesundheitscheck zu schaffen, denn  die häufigsten Erkrankungen sind chronische Niereninsuffizienz, Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion, Probleme mit Zähnen und Zahnfleisch, Arthritis, Arthrose, eine eingeschränkte Herzfunktion, sowie Fettleibigkeit und sogar Demenz. Trotz allem haben Katzen eine immer weiter steigende Lebenserwartung, dies liegt vor allem an der besseren Ernährung und der gesundheitlichen Versorgung. Wohnungskatzen haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 15 Jahren und Freigänger ca. 7 Jahre. Die älteste Katze der Welt stammt aus den USA und wurde sogar 30 Jahre. Genießt einfach die Zeit mit eurer Fellnase, verwöhnt Sie und gebt Ihr viel Liebe so habt Ihr auf jeden Fall eine glückliche Katze. 

Hier die Umrechnung von Katzenjahren in Menschenjahre:

Katzenalter  Menschenjahre

1                    15    

2                    24

3                    28

4                    3220161022_145015

5                    36

6                    40 

7                    44

8                    48

9                    52

10                  56

12                  64

14                  72

16                  80

18                  88

20                  96

22                 104

Schlechte Herbstlaune Ade

So vertreibt Ihr die schlechte Laune eurer Katzen, hier 12 nützliche Tipps die Miese Stimmung eurer Katze ratz fatz verjagen:

 

  1. Katzen haben empfindsame Nasen, aber Katzenminze, Lavendel und Baldrian schnuppern Katzen richtig gern20160917_160938, stellt einfach diese Pflanzen auf euer Fensterbrett, das sieht nicht nur schick aus, sondern lässt das Herz eurer Katze höher schlagen
  2. Man sagt Katzen mögen ruhige Melodien, dann legt doch bei besonders miesen Tagen einfach mal eine CD mit Entspannungsmusik in den Player, das ist nicht nur für eure Katze eine tolle Entspannung, sondern Ihr könnt euch gleich mit entspannen.
  3. Ein Zimmerbrunnen plätschert nicht nur schön beruhigend, sondern sorgt auch für ein angenehmes Raumklima und vertreibt trockene Heizungsluft. Katzen lieben es aus ihm zu trinken oder auch mal mit der Pfote darin zu planschen.
  4. Ein Vorteil von schlechten Wetter ist, das ihr wahrscheinlich auch öfter zu Hause seit und so mehr Zeit eurer Katze widmen könnt, so vertreibt eine Runde spielen schnell den Winter Blues.
  5. Kuscheln hilft gegen jedes Stimmungstief. Kuscheln tut nicht nur uns Menschen gut, auch Katzen lieben Steicheleinheiten eingekuschelt in einer Schmusedecke.
  6. Eure Katze langweilt ihr altes Spielzeug? Dann baut doch eine Katzenangel einfach selber. Einfach Korken an  eine Schnur binden und diese an einem Zweig knoten und schon kann der Spielspaß beginnen und die Katze vergisst ganz schnell Ihre schlechte Laune
  7. Katzenminze ist ein natürlicher Stimmungsaufheller für Katzen und nicht nur Frisch als Pflanze perfekt geeignet, Ihr könnt die Minze auch einfach trocknen und in ein selbst genähtes Kissen oder eine alte Socke packen, eure Katze wird es lieben.
  8. schlechtes Herbstwetter ist die perfekte Zeit um Ihrer Katze etwas beizubringen, dies gelingt am besten mit Hilfe eines Clicker und vertreibt spielerisch die Langeweile.
  9. Katzen lieben es auf dem Balkon nach herunterfallenden Blättern zu jagen, deshalb solltet ihr es eurer Katze möglich machen auch im Herbst/Winter für ein paar Minuten auf dem Balkon alles überwachen zu können, aber denkt daran, eurer Balkon muss ausreichend mit einem Katzennetz gesichert sein sonst ist ein Absturz garantiert.
  10. Katzengras lieben Katzen einfach, egal ob zum reinlegen oder daran fressen. Und außerdem bringt es etwas grün in die eher triste Jahreszeit.20160917_160901
  11. Katzen sind von Haus aus verfressen, mit einem Snackball, der mit köstlichen Leckereien gefüllt ist könnt ihr eure Katze super beschäftigen.
  12. Wellness ist nicht nur für uns Menschen ein Genuss, eure Katze lässt sich b
    estimmt gerne mit einer Bürstenmassage verwöhnen, das ist nicht nur Entspannung pur, sondern Pflegt zusätzlich das Fell.

Wir hoffen Ihr habt jetzt ein paar Anregungen bekommen um euch und eurer Katze die weniger schönen Tage zu versüßen. 

 

 

Heutiges Katzenmodel:

Simba aus Langebrück

Clicker Training

Ihr wolltet eurer Katze schon immer mal ein paar Tricks beibringen oder ihr irgendwelche Macken abgewöhnen, dann ist Clickern vielleicht genau das richtige für euch. Bei Clickern helft Ihr eurer Katze das Selbstbewusstsein und die geistigen Fähigkeiten zu steigern. Durch das akustische Signal und einem postiven Reiz wie Leckerchen könnt Ihr eurer Katze spielerisch Tricks beibringen. Hierbei kann ich euch diese Clickerbox empfehlen:

Hier ist ein Clicker und nützliche Karten auf denen genau steht was Ihr machen müsst.

Dabei solltet ihr allerdings beachten das ihr wenig sprecht, der Katze keine negativen Erlebnisse beim Clickern verschafft, Geduld beweist, verständlich und in kleinen Schritten übt, auf das richtige Timing achtet, Erfolgserlebnisse hervorheben, ihr nichts erzwingt und nur kurze aber regelmäßige Traningseinheiten macht, so gelingt euch das Clickern ganz bestimmt.

Viel Erfolg!

wir <3 Katzen

Blacky

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge